Überspringen zu Hauptinhalt

Camping Colomba

Leider verfüge ich über keine aktuellen Bilder des Camping Colomba. Wenn du während deiner Korsika-Reise 2021 hier vorbeikommst, würde ich mich sehr über eine Bilderserie freuen!

» Hier gibt es weitere Infos.

Der Camping Colomba liegt zwar ein wenig außerhalb von Propriano, ist dafür jedoch ein guter Ausgangsort für Tagesausflüge in die Umgebung und an den Strand von Propriano. Die Zufahrt ist ab dem Kreisverkehr ausgeschildert.

 

Die Anlage verteilt sich über einen Hang und besteht überwiegend aus kleinen Bungalows, die wir zwar nicht näher besichtigt haben, die aber von außen sehr nett aussahen und auch im Mai schon gut ausgelastet schienen. Von einigen hat man eine wunderbare Aussicht auf die gegenüberliegenden Berge.

 

An der Rezeption wurden wir sehr freundlich empfangen, obwohl wir erst gegen 19 Uhr ankamen. Direkt vor der Rezeption liegt ein kleiner Spielplatz, ausserdem gibt es einen kleinen Laden sowie ein Restaurant und einen Pool, die wir jedoch nicht genutzt haben. Es gibt keine Zufahrtsschranke, wir konnten also am Abend noch einmal mit dem Auto nach Propriano reinfahren und uns den Ort ansehen bzw. an den Strand.

 

Neben den Bungalows sind vier Bereiche für Zelte ausgewiesen, auf denen wir uns selbst einen Platz aussuchen dürfen, sie sind terrassiert und schattig, der Boden eben und relativ weich. Es gibt zwei Gebäude mit Sanitäranlagen. Die Waschbecken sind direkt von außen zugänglich, die Duschen und Toiletten liegen jeweils auf der linken und rechten Seite. Außerdem gibt es im hinteren Teil einen Bereich mit Waschbecken für den Abwasch sowie drei Waschmaschinen. Da es noch Vorsaison war, und die Bungalows anscheinend eigene Bäder haben, war eine Seite gesperrt, es gab aber auch so keine Wartezeiten. Die Toiletten sind sehr sauber, außerdem gibt es zwei Kindertoiletten.

 

Das Hauptgeschäft wird der Camping Colomba sicher mit den Bungalows machen, und die Zelter einfach „mitnehmen“, aber wir haben uns auf diesem Platz sehr wohl gefühlt.

 

Kritik von A. Penski

Der Camping Colomba besteht hauptsächlich aus Bungalows, Mobil-Homes und kleinen Zeltplätzen. Es sind nur sehr wenige Einzel-Stellplätze z.B. wie für unseren VW-Bus, vorhanden.

 

Die ganze Anlage erstreckt sich entlang eines steilen Rund-Strässchens einen Hang hoch, das Gelände sieht zum Teil noch relativ neu ‚bearbeitet‘ aus. Zwei moderne Sanitärblocks. Allein die originelle Optik der Türen des oberen Sanitärblocks lohnen einen Augenschein. Alles neu und gepflegt. Warmwasser-Duschen.

 

Hübsche Poolanlage mit eher ruhiger Atmosphäre. In letzter Zeit wurde sichtlich viel in den Platz investiert und modernisiert, Bereiche umgestaltet und/oder verlegt, was auch der Bar und dem Restaurantbereich zu Gute kommt.

 

Grundsätzlich sind wir nicht empfänglich für touristische Animationen und wir reservieren uns auch hier nur mal zur Abwechslung einen Tisch am ‚Soirée corse‘. Doch was wir an diesem Abend erleben, werden wir nicht mehr vergessen. Ein Teil der korsischen Musikgruppe Svegliu d’Isula, offenbar gute Bekannte des Restaurantchefs, gibt während dem feinen à la carte-Nachtessen ein Konzert neben dem Pool. Das Restaurant ist ausgebucht, viele Besucher kommen auch aus der Umgebung her, die Stimmung ist fantastisch und mitreissend.

 

Hunde erlaubt. Kredikartenzahlung möglich.

 

Kritik von Christa K.

An den Anfang scrollen