Überspringen zu Hauptinhalt

Camping Europa Beach

Camping Europa Beach

Auf der Suche nach einer ersten Anlaufstelle nach der Landung in Bastia haben wir im Internet den Camping Europa Beach gefunden. Der Platz liegt ca. 35 km südlich von Bastia direkt am Meer und ist über eine etwa 4 km lange, teilweise etwas holprige Straße zu erreichen (Abfahrt von der RT10 in Querciolo ist ausgeschildert).

 

Wir wurden freundlich empfangen, die Anmeldung war unkompliziert und da ich keinen Adapter für den Stromanschluss dabeihatte, kümmerte sich der Patron auch um dieses Problem und stellte uns einen Leihadapter zu Verfügung.

 

Die Plätze sind nicht nummeriert, sodass man sich niederlassen kann, wo man ein schönes Fleckchen findet. Trotz Hochsaison waren noch genügend schattige, ebene Flächen frei – allerdings sind die Bäume voller Zikaden, deren Kotflüssigkeit für ständige Feuchtigkeitszufuhr von oben sorgt, und Zelte bzw. Autos verfleckt (geht in der Waschanlage wieder ab, sieht aber bis dahin ziemlich bescheiden aus und klebt). Wer also im Schatten zeltet oder parkt, sollte Stellplatz und Fahrzeug mit einer Plane schützen.

 

Der Campingplatz ist nicht allzu gross, die Sanitäranlagen ausreichend, allerdings schon ziemlich veraltet, dafür aber sauber. Warmes Wasser gibt es nur abends zwischen 19.00 und 22.00 Uhr.

 

Einen Laden für den täglichen Bedarf gibt es auf dem Platz nicht. Morgens kommt der Bäcker und verkauft aus dem Auto heraus. Abends kann man an der Rezeption Pizza essen und den Blick aufs Meer genießen. Tischtennisplatte, Billard sowie ein Bouleplatz stehen dort ebenfalls zur Verfügung.

 

Für eher „ursprüngliche“ Camper, die einer gemütlichen Atmosphäre den Vorzug vor Animation und perfekter Ausstattung geben, sicherlich eine ganz gute Anlaufstelle.

 

Bewertung von Christoph Hager

Camping Europa Beach
Camping Europa Beach
Camping Europa Beach
Sanitäranlage
Stellplätze
Stellplätze
Eingang mit Rezeption
Camping Europa Beach
Camping Europa Beach

Der Camping Europa Beach liegt rund 35km südlich von Bastia bei Querciolo, von wo aus die 4 km lange Stichstrasse zum Meer beschildert ist. Daher ist er geeignet, wenn man morgens früh zur Fähre muss (Fahrzeit zur Fähre ca. 35 Minuten). Der Camping liegt direkt am Sandstrand.

 

Auf uns machte die der Camping einen etwas seltsamen Eindruck. Die Rezeption war geschlossen und es hingen noch die Preise vom Vorjahr aus, sodass wir dachten, der Camping wäre geschlossen. Als wir wieder wegfahren wollten, kam eine Dame und nahm uns überraschenderweise in Empfang. Eigentlich ist der Platz sehr gross, aber es wird nur ein kleiner Bereich bewirtschaftet. Uns ist nicht klar, ob der geschlossene und seltsame Eindruck nur durch das spätere Datum (Ende September) oder auf eine generelle Verwahrlosung zurückzuführen ist.

 

Auch die sanitären Sanitäranlagen machten einen sehr eher verwahrlosten Eindruck, waren nicht sehr sauber und alt. Warmwasser gab es nur abends von 19 bis 22 Uhr. Wir konnten ein zweites Sanitärgebäude im unbewirtschafteten Bereich erahnen.

 

Ein Bar-Restaurant ist vorhanden, war jedoch geschlossen und machte einen schon länger nicht mehr benutzten Eindruck. Einkaufsmöglichkeiten nicht vorhanden.

 

Wir waren mit einem anderen Paar die einzigen Gäste. Es herrschte eine komische Atmosphäre, da auch viele verwahrloste Wohnwägen und Hütten herumstanden.

 

Der Camping liegt schön am Meer und war der günstigste unserer Reise. Ein komischer Eindruck durch die Leere und Verwahrlosung bleibt allerdings bestehen. Wir können aber nur von Ende September sprechen, eventuell ist der Eindruck in der Hochsaison viel besser.

 

Bewertung von Melanie Römmele

An den Anfang scrollen
WordPress PopUp Plugin