Überspringen zu Hauptinhalt

Camping Fautea

Camping Fautea
Camping Korsika

» Webseite des Camping Fautea

Der schön gelegene Camping Fautea hat uns (2 Erwachsene, 1 Kind 6 Jahre) in den 12 Tagen im Juli sehr gut gefallen. Wwir würden jederzeit wiederkommen. Der Platz – eingebettet zwischen zwei schönen Sandbuchten – ist gut gepflegt.

 

Die Sanitäranlagen wurden im Juli dreimal täglich gereinigt. Es gibt sicherlich Plätze mit moderneren Anlagen. Angesichts des Preisleistungsverhältnisses konnte man aber nicht meckern. Zu keinem Zeitpunkt waren die Sanis überlastet. Es gibt eine grössere, neuere Anlage und eine kleinere, ältere.

 

Wer möchte, kann einen Stromanschluss bekommen (langes Stromkabel mitbringen). Der Platz verfügt über einige Stellplätze für Camper und Wohnwagen. Die schattigsten Plätze gibt es für Zelte – meist mit Blick auf das Meer.

 

Der kleine Mini-Market könnte etwas preiswerter sein, bietet aber das Nötigste inklusive frischen Croissants und Baguettes ab 8 Uhr. In dem Mini-Market kann man die Kühlakkus in einer Gefriertruhe einlegen, die aber nicht sonderlich leistungsfähig ist (manchmal gefriert es nicht). Der nächste Supermarkt und eine Bäckerei sind in St. Lucie de Porto-Vecchio zu finden, etwa 6 km/10 Minuten entfernt. Ab 7 Uhr kann das Campinggelände mit dem Auto verlassen werden.

 

Das Restaurant am Strand (offenbar vom Campingplatz betrieben) hat uns weniger gut gefallen. Es war zu teuer und bot für unseren Geschmack nur mässig gutes Essen. Unser Restauranttipp für die Nähe: Das „La Pacha“ im nördlich gelegenen Tarco – Pizza und Pasta zu annehmbaren Preisen, Fisch sah gut aus; die Pizza gibt´s auch zum Mitnehmen. Man sitzt dort mit schönem Blick aufs Meer, weniger Mücken.

 

Bei der Platzwahl sollte man in der Hauptsaison auf Schatten spendende Bäume achten. Zusätzlich empfiehlt sich die Mitnahme von 1 bis 2 Sonnensegeln. Wir wurden nach Sonnenuntergang von Mücken geplagt. Entweder man flüchtet dann ins Zelt oder unter ein Moskitonetz, welches wir über unseren Tisch gespannt hatten.

 

Ausserordentlich gut gefallen hat uns die Lage. Man kann zwischen zwei Sandbuchten wählen. Die eine hat wenig Schatten und keine Infrastruktur. Die andere hat einige niedrige Bäume und ist meist etwas voller, da unmittelbar an der Strasse gelegen und für Tagesbesucher noch besser erreichbar. Von dort können die Sanitäranlagen des Campingplatzes gut erreicht werden und auch das (zu teure) Eis von der Rezeption bezogen werden. Zwischen den beiden Buchten erstreckt sich das Campingplatzgelände und entlang der Küste lässt sich hervorragend schnorcheln. Uns hat die Strasse übrigens nicht gestört, selbst wenn man am nahegelegenen Strand liegt, werden die Geräusche vom Meer etc. übertönt.

 

Camping Bewertung von Tobias

Camping Fautea
Camping Fautea
Camping Fautea
Stellplätze Für Wohnwagen Und Wohnmobile
Spielplatz
Stellplätze Für Zelte
Sanitäranlage
Sanitäranlage
Stellplätze
Rezeption
Sandstrand Beim Campingplatz
Sanitäranlage
Stellplätze
Romantische Stellplätze

Der Camping Fautea macht einen guten und freundlichen Eindruck. Jedoch kommt man bei den sehr bemühten Betreibern mit Deutsch oder Englisch nicht gut weiter. Die Strasse (T10) ist je nach Lage hörbar, aber selten wirklich störend laut. Für Wohnmobile bzw. Wohnwagen sind nur einige Plätze entlang der befahrbaren Wege geeignet, der Grossteil sind verschieden gross Zeltplätze, die mit schmalen, labyrinthartigen Wegen verbunden sind. Obwohl die meisten Plätze über natürlichen Schatten verfügen, empfiehlt es sich extra Planen und Schüre mitzunehmen, um sich einen guten Schatten zu verschaffen.

 

Hunde sind auf dem Platz an der Leine gehalten erlaubt. Neben den zwei sehr familienfreundlichen und flachen Sandstränden, gibt es noch einen kleineren Schotterstrand mit betoniertem Grillplatz. Sonst ist offenes Feuer überall streng verboten. Die Bucht und die Felsen unterhalb des Platzes sind übrigens ein tolles Schnorchelparadies!

 

Bewertung von Günther Jansa

Der Campingplatz befindet sich direkt an der T10 bei Fautea. Der Platz liegt auf einem Hügel (dort steht auch einen Genueserturm) zwischen zwei schönen Buchten. Die Stellplätze sind auf kleinen Terrassen angelegt, meist schattig und teilweise sogar mit Meerblick. Die Sanitäranlagen sind recht neu und meist sauber. Auf dem Platz gibt es eine kleine Bar mit Internetzugang und einen kleinen Supermarkt. Der Campingplatz verfügt über einen kleinen Privatstrand mit Süsswasserdusche, der gegen Nachmittag aber recht voll ist, was nicht weiter schlimm ist, da man auch zum öffentlichen Strand nur ca. 2 Minuten länger läuft. Der Platz ist gerade in der Hauptsaison recht teuer. Ein Aufenthalt lohnt sich aber auf jeden Fall wegen der wunderschönen Lage!

 

Bewertung von Linda Richter

An den Anfang scrollen