Überspringen zu Hauptinhalt

Camping U Caseddu

Camping U Caseddu
Camping Korsika

» Webseite des Camping U Caseddu

Der Camping U Caseddu liegt meerseitig am Ortseingang von Porto-Pollo. Die Rezeption ist im Restaurant vorne am Meer. Das Personal ist freundlich, die Platzwahl frei.

 

Der Camping U Caseddu ist leicht terrassiert, der Untergrund ist fest, die Plätze großzügig bemessen. Die meisten Plätze sind schattig.

 

Sanitätshäuschen sind reichlich vorhanden und relativ sauber. Direkt am Platz ist ein kleiner, nicht sehr gepflegter Strand mit felsigem Zugang zum Meer, zum Schnorcheln sehr schön, zum Sonnen völlig ausreichend und spannend zum Muschelsuchen. Fußläufig zu erreichen sind aber weitere Strände in der Umgebung.

 

Auf dem Platz gibt es keinen Supermarkt, ein größerer Markt ist im Ort ca. 15 Minuten entfernt. Bäcker, Metzger und Obst gibt es aber auch schon fünf Minuten entfernt (zu Fuß). Zudem kommt morgens ein Bäckerauto. Das Restaurant am Platz hat eine kleine Speisekarte und eine schöne Terrasse zum Meer.

 

Der Ort Porto-Pollo selbst ist sehr klein. Die bekannte Ausgrabungsstätte von Filitosa ist mit dem Auto ca. 15 Minuten entfernt.

 

Nachts ist der Platz ruhig, zumindest Verkehrslärm ist nicht zu hören. Zur Strasse hin ist ein größeres waldiges Areal für Zelte und Gruppen.

 

Bewertung von Brigit Kick

Camping U Caseddu
Camping U Caseddu
Camping U Caseddu
Camping U Caseddu
Camping U Caseddu
Camping U Caseddu
Camping U Caseddu
Camping U Caseddu
Camping U Caseddu
Camping U Caseddu
Camping U Caseddu

Die Anfahrt Richtung Porto Pollo über Ajaccio sollte man per Wohnmobil nicht über die Küstenstraße machen, sondern ausschließlich über die Nationalstraße über Propriano. Wer es abenteuerlich liebt, der wähle die Küstenvariante.

 

Der Camping U Caseddu ist leicht zu finden, ausreichend dimensioniert und schon jetzt zu empfehlen. Die Parzellen sind genau vermessen und markiert, im hinteren Teil sind vorwiegend kleine Zelte. Vorne neben dem Restaurant sind unter den Bäumen auch ein paar schöne Plätze für kleinere Zelte, meines Erachtens einer der schönsten Plätze direkt am Strand. Der innere Kern des Campingplatzes scheint fest in italienischer Hand zu sein. Deutsches Publikum findet man hier kaum, vorwiegend Italiener und Franzosen. Viele Dauercamper mit kompletter Hochseeausrüstung.

 

Von der Dame an der Rezeption erhält man einen Plan des Platzes zum Aussuchen eines geeigneten Stellplatzes. Mit diesem dann auf die Suche, was in der Hochsaison schwierig sein kann, da der Platz gerammelt voll ist. Mit etwas Glück haben wir am ersten Tag zwei nebeneinander liegende Plätze gefunden, allerdings vorne bei den Mülltonnen ohne Schatten. Ein Platzwechsel war bei uns aber am nächsten Tag problemlos möglich. Abends wird von einem älteren Herren die korrekte Anbringung der Plakette und die Personenanzahl kontrolliert. Die Mülltonnen werden jeden Tag geleert.

 

Die Sanitäranlagen werden am Morgen gereinigt, das muss für den Rest des Tages reichen. Das Wasser ist warm und ausreichend!

 

Der Strand ist schön grobkörnig, so dass fast alles wieder von allein abfällt. Für Kinder schön zum Schnorcheln, zum Sandburgenbauen ist der andere Strand zu empfehlen, der durch einen Weg vom Platz aus zu erreichen ist. Innerhalb von 500 m hat man also zwei komplett unterschiedliche Sandarten.

 

Der Platz ist behindertengerecht ausgestattet. Ein Highlight ist das Restaurant mit unterschiedlichen Tagesgerichten und einer wunderschönen Aussicht. Für die Kinder gibt es leckeres Eis zu bezahlbaren Preisen, ein schöner Abschluss des Tages am Strand sitzend das Eis zu genießen. Filitosa ist in 10 Minuten zu erreichen.

 

Bewertung von Heiko Menzel

An den Anfang scrollen