Überspringen zu Hauptinhalt

Das Nachtleben Korsikas

Korsika ist die perfekte Destination für eine Erholungsreise. Tagsüber sind die wunderschönen Sandstrände, die bergigen Landschaften mit zahlreichen Wanderrouten und das typische Mittelmeerklima der ruhigen Insel Balsam für gestresste Seelen. Doch Korsika hat auch in den Abendstunden einiges zu bieten. Neben der Hauptstadt Ajaccio finden ausgehfreudige Besucher in größere Ortschaften wie Calvi oder Porto Vecchio ein umfangreiches Angebot an Bars und Discos. Vor allem in der Hauptsaison kann täglich bis tief in die Nacht gefeiert werden.

Das Nachtleben Korsikas

SOURCE: Photo by Pxhere; CC0 Public

Ajaccio

Überraschenderweise gehört Ajaccio nicht zu den Partyzentren der Insel. Die quirlige Inselhauptstadt punktet vor allem durch ihre bewegende Geschichte, die den Besuchern durch zahlreiche kulturelle Angebote näher gebracht wird. Das Nachtleben beschränkt sich größtenteils auf eine große Auswahl an Bars und Restaurants. Letztere sind bekannt für ihre korsischen Spezialitäten, die durch heimische Gewürzmischungen das Essen in einen Gaumenschmaus verwandeln. Leckere Gerichte wie die Fischsuppe „Aziminu“ oder der Eintopf „Stufatu“ sollten unbedingt ausprobiert werden. Wer trotzdem nachts das Tanzen nicht missen möchte, kann das „La Place“ besuchen. Der Club ist ganzjährig geöffnet und sorgt für die nächtliche Abwechslung auf der Inselhauptstadt. Gleich in der Nähe befindet sich das Casino D’Ajaccio, das seit 1937 seinen Besuchern die Türen öffnet. Französische Casinos und Kartenspiele haben eine lange Tradition, welche bis heute von erfolgreichen Pokerspielern wie Bertrand Grospellier or Bruno Fitoussi fortgeführt wird. Auch das Casino D´Ajaccio kultiviert akribisch den französischen Einfluss im klassischen Kartenspiel, weshalb Interessierte dem Casino unbedingt eine Besuch abstatten sollten. Daneben ist die Lounge des Etablissements ein populärer Treffpunkt für Personen, die während einer Live-Musikshow gemütlich einen Cocktail genießen wollen.

Calvi

Calvi an der Nordwestküste Korsikas ist bekannt für seine halbmondförmige Bucht und seine Strandpartys. Jährlich findet das mehrtägige Festival „Calvi on the Rocks“ statt. Das internationale Line-up lockt dabei zahlreiche junge Touristen an und verwandelt Korsika zu einer wahren Partyinsel. Daneben zählt das „Chez Tao“ auf der Zitadelle zu den populärsten Orten Korsikas. Aktiv seit 1935, serviert die Perle der kleinen Stadt seinen Besuchern erst ein köstliches Abendessen und verwandelt sich zu später Stunde zu einem Tanzclub. An einigen Tagen werden auch ruhige Abende zu Klaviermusik organisiert. Weiterhin sind die Nachtclubs „La Camargue“ und „Club L’Escale“ in Calvi empfehlenswert.

Porto Vecchio

Die Hafenstadt Porto Vecchio liegt im Südosten der Insel und punktet mit wunderschönen Stränden, die regelmäßig als die schönsten der Welt klassifiziert werden. Die Stadt wird von Nachtschwärmern abgöttisch geliebt und das nicht ohne Grund. Hier findet man „Via Notta“, die größte Open-Air-Disco Europas. Während den Besuchern im Restaurant des Etablissements feine Gerichte aus der italienischen Küche serviert werden, legen nebenan weltbekannte DJs großartige Musik auf und bescheren Partygänger unvergessliche Stunden. Interessant ist auch das „La Taverne du Roi“, das gekonnt korsische Traditionen in das moderne Nachtleben zu integrieren weiß. Regelmäßig treten dort lokale Musiker auf und stellen Touristen korsische Songs vor. Es sollte nicht vergessen werden, dass in Porto Vecchio nachts viele Geschäfte offen haben. Deshalb kann der Souvenireinkauf ohne weiteres, während eines abendlichen Spaziergangs stattfinden.
Dorffeste und Korsische Konzerte
Besucher, die sich tatsächlich für das lokale Nachtleben interessieren, sollten die Augen offen halten. Regelmäßig stößt man im Sommer auf Plakate, die Dorffeste anlässlich einer religiösen oder historischen Feierlichkeit ankündigen. Dabei werden die Straßen gesperrt sowie Bänke und Tische aufgestellt, damit Bewohner ungestört feiern können. Hier lernen die Besucher den unbeschwerten korsischen Lebensstil inklusive Tanz und Musik kennen.
Weiterhin sind korsische Konzerte ein Muss für jeden, der sich für die lokale Kultur interessiert. Seit wenigen Jahrzehnten erlebt die vergessene korsische Musik einen Höhenflug und wird von populären Gruppen der Insel durch regelmäßige Konzerte unters Volk gebracht. Die Besonderheit der Inselmusik ist, dass sie vor allem aus mehrstimmigen a Capella-Gesängen besteht, welche auch „Paghjella“ genannt werden. Natürlich werden die heutigen Stücke der modernen Musik angepasst, so dass sowohl Alt auch Jung sich für die lokale Musik begeistern können.

Das Nachtleben Korsikas

SOURCE: Photo by Pxhere; CC0 Public Domain

Die erwähnten Beispiele zeigen, dass Korsika auch ein spannendes Nachtleben anzubieten hat. Von ruhigen Abenden an einer lokalen Bar bis zu wilden Partys am Strand ist für jeden Geschmack etwas zu finden. Besucher, die sich für das heimische Leben interessieren, sollten unbedingt einem Dorffest oder einem korsischen Konzert einen Besuch abstatten.

An den Anfang scrollen
WordPress PopUp Plugin