Überspringen zu Hauptinhalt

Capu Rossu

Schwierigkeitsgrad
Dauer Aufstieg 01:30
Dauer Abstieg 01:30
Aufstieg 461 m
Abstieg 461 m
Höchster Punkt 335 m
Ausgedehnter Spaziergang
Leichte Wanderung
Mittelschwere Wanderung
Anspruchsvolle Bergtour
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Wanderung Auf Das Capu Rossu
Karte wird geladen, bitte warten...

Die Wanderung auf das Capu Rossu mit seinem Genueserturm Tour de Turghiu gehört zu den Wander-Highlights auf Korsika. Der Ausblick von der Plattform des Genueserturms ist sensationell.

Die Wanderung eignet sich auch gut für Kinder. Allerdings gibt es kaum Schatten. Daher sollte man die Wanderung unbedingt am Morgen oder am frühen Abend in Angriff nehmen.

Am schönsten ist diese Wanderung im Frühling. Dann seht die Macchia in voller Blüte. Blickt man vom Turm aus auf den Golf von Porto, ragen dahinter schneebedeckte Gipfel auf.

Anfahrt

Von Piana aus fährt man auf der D824 Richtung Arone-Strand und Bucht von Ficajola. Nach rund 6 km parkt man das Auto in der Linkskurve an der Strasse oder auf dem Parkplatz. In der Snackbude kann man sich nach der Wanderung erfrischen. Diese hat allerdings nur in der Saison geöffnet.

Beschreibung der Wanderung auf das Capu Rossu / Capo Rosso

Der eigentliche Weg beginnt oberhalb der Kurve bei der grauen Capu-Rossu-Tafel. Er ist mit Steinmäuerchen eingefasst. Vom Parkplatz gelangt man etwas weiter westlich ebenfalls auf diesen Weg.

 

Nach 10 Minuten durchquert man ein Gatter. 200 m danach kommt man an einer Ruine vorbei. Eine Viertelstunde später kommt man zu einem Mäuerchen, das man scharf links umgeht. In der Bucht erblickt man einen turmartigen Felsen aus dem Wasser ragen. Auf der linken Seite liegt eine Ruine. Schon von hier aus erblickt man das Häuschen mit dem orangen Ziegeldach, an welchem der Weg später vorbeiführt.

 

20 min nach dem Mäuerchen erreicht der Weg seinen tiefsten Punkt, führt durch ein Gebüsch-Tunnel durch und steigt dahinter hoch. Drei Minuten danach erreicht man das Haus mit dem davor liegenden, kreisrunden Dreschplatz. Der eigentliche Weg führt aber nicht zum Haus, sondern rechts daran vorbei.

 

Nun beginnt der halbstündige Aufstieg zum Turm. Eine knappe Viertelstunde lang führt der Weg durch Macchia-Gebiet. Danach wird es felsiger und man steigt eine grüne Rinne zwischen den orangen Felsen hinauf. Danach geht es wieder etwas flacher teils über grosse Felsplatten weiter. Ab der grünen Rinne ist der Weg mit Steinmännchen markiert und man benötigt noch eine knappe Viertelstunde bis zum Turm.

 

Der Turm (Tour de Turghiu) kann über eine Aussentreppe betreten werden. Eine weitere Treppe führt auf die Aussichtsplattform. Man überblickt den ganzen Golf von Porto.

 

Die sportliche Variante

Nach etwa der Hälfte des Wegs zweigt rechts ein Pfad ab, welcher über den Grat nach oben führt. Dieser Weg ist nur für trittsichere und schwindelfreie Wanderer geeignet. Er ist mit Steinmännchen markiert.

Tour de Turghiu
An den Anfang scrollen