Überspringen zu Hauptinhalt

10. Etappe GR20 von Vizzavona nach Capannelle

Eckwerte 10. Etappe GR20

Laufzeiten: Nord – Süd ca. 5h15 / Süd – Nord: ca. 4h30

Höchster Punkt: 1640 m, tiefster Punkt: 920 m

Höhenmeter bergan: 890 m, Höhenmeter bergab : 224 m

Karte wird geladen, bitte warten...

Wegverlauf der 10. Etappe des GR20

Vom Bahnhof geht es zunächst auf einem breiten Weg durch den Foret de Vizzavona in den südlichen Teil des GR20. Irgendwann wird er schmaler und schlängelt sich in weiten Serpentinen hinauf. Nachdem die Baumgrenze verlassen ist, erreicht man kurz danach die Fontaine de Palmente (links des Wegs). Kurz danach die Bocca Palmente (1640) mit einer traumhaften Aussicht zurück in den Norden mit Monte d’Oro und Monte Cardo, sowie an die Ostküste.

 

Danach coupiertes Gelände. Es geht vorbei an der Bergerie d’Alzetu, bekannt für Ihre roten Fenster, bis zu einer Kurve mit einem markanten querliegenden Baumgerippe. (Abzweig zur Bergerie de Cardo/Ghisoni). Danach eine Bachquerung, die wir im Frühjahr schon ziemlich reißend vorgefunden haben. Nach dem Bach die Bergerie de Scarpaccedie. Hier ist übrigens nach der letzten Hütte rechts im Wald ca. 20 m nach oben noch eine Quelle zu finden. Dann gehts weiter, wieder über einen kleinen Bach. Kurz danach an einem alten Holzschild geht es rechts nochmals bergan. (hier Abzweig von einem Weg der unterhalb von der Capannelle lang geht als direkter Durchlauf Richtung Col de Verde kommt an der Strassenbrücke wieder auf den Normalweg). Der Anstieg ist nochmal eine kleine Herausforderung, es wird oft zu schnell reingelaufen… Dann gelangt man an die Strasse und ca. 15 Minuten später erreicht man die Bergerien der Capannelle mit ihrer Skistation.

Varianten

  • Die Alpine Variante, bzw. der alte Streckenverlauf des GR 20 bis in die 80er vom Col de Vizzavona über die alte Refuge de Pozzi und der Punta dell’Oriente (2112m). Nach Pinzi Corbini kann vom Grat abgestiegen werden zur Capannelle oder wie der alte GR 20 noch über den Monte Renoso (2352m), Gratwanderung, Foret Marmano bis zum Col de Verde ca. 9h30.
  • Vom Col de Vizzavona gibt es einen Zubringerweg zum GR 20 der vor der Baumgrenze zum Bocca Palmente wieder auf den GR 20 trifft.
  • Abstieg am querliegenden Baum (Punkt 1515 IGN) über die Bergerie de Cardo nach Ghisoni (Gite und Alimenation).

Refuge/Unterkunft

  • Gîte d’Étape U Fugone: 64 Plätze Tel. 0033 495570181 4 – 8 Bettzimmer, warme Duschen, gute Einkaufsmöglichkeit (Wurst, Käse, Brot, Dosen, Nudeln), faire Preise. Für uns eine gute Unterkunft mit hilfsbereiten Besitzern. Gute, einfache, korsische Küche (Beste Soupe Corse am GR 20) Übernachtung nur mit HP buchbar 35 €. Biwak 3 €, Refuge 6 €. Morgens tolle Sonnenaufgänge über der Ostküste. Die Skistation stört zwar am Anfang ein wenig im Blick, der Rest entschädigt aber dafür. Schöne Sonnenterasse. Straße nach Ghisoni.
  • Weiter oberhalb gibt es noch das U Renoso.
  • GR 20 Refuge de Capanelle 16 Plätze, Biwak-Möglichkeiten | Über U Fugone anzumelden nicht vorreservierbar!
An den Anfang scrollen