Überspringen zu Hauptinhalt

Muna, ein verlassenes Dorf

Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Karte wird geladen, bitte warten...

Das verlassene Dorf mit seinen halb zerfallenen Häusern, seiner Ölmühle und seinen gewundenen Maultierwegen ist ein lohnendes Ziel für Fotografen oder entdeckungsfreudige Kinder.

Muna liegt oberhalb der D4 und ist nur zu Fuss zu entdecken. Das Spezielle an diesem Ort ist, dass er schon vor langer Zeit verlassen wurde. Die Häuser sind daher dem Zerfall preisgegeben.

 

Ein Spaziergang durch Muna ist, je nach Wetter oder Tageszeit, fast etwas unheimlich. Allerdings wurden in den letzten Jahren einige Häuser wieder renoviert. Sie dienen nun als Ferienhaus. Das Dorf liegt an einem steilen Abhang, weshalb die Wege in vielen Kehren aufwärtsführen. An der Kirche erinnert eine Gedenktafel an die Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges. Bis auf eine Ausnahme tragen alle Opfer den gleichen Familiennamen (Nicaccioli). Interessant ist auch die Ruine der Ölmühle. Der schöne Mühlstein steht noch immer an Ort und Stelle und auch die Überreste der Ölpresse sind noch zu sehen. In viele Häuser kann man hineinblicken. Die Holzböden sind teilweise stark verfault und so kann man manchmal über mehrere Stockwerke blicken. Zwei öffentliche Backöfen sind auch noch vorhanden.

Bilder von Muna

Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
Muna
An den Anfang scrollen