Überspringen zu Hauptinhalt

Col de Bavella

Col De Bavella
Col De Bavella
Col De Bavella
Col De Bavella
Karte wird geladen, bitte warten...

Von Zonza aus gelangt man auf der D268 auf den Col de Bavella. Zwischen Zonza und dem Bavella-Pass liegt die Pferderennbahn Viseo, wo mehrmals jährlich Rennen stattfinden. Es handelt sich um die höchstgelegene Pferderennbahn ganz Europas!

 

Kurz vor der Passhöhe kommt man an einem Hochseilgarten vorbei. Dieser gehört niemand geringerem als Jean-Paul Quilici, Korsikas einzigem Hochgebirgsführer. Keiner kennt die Alta Rocca (er wohnt in Quenza) und die Bavella-Region so gut wie er. In seinem Hochseilgarten haben wir ihn aber noch nie angetroffen. Er ist während der Sommersaison mit Canyoninggruppen in den Flüssen Purcaraccia und Vacca unterwegs. Mit seinem weissen Bart und seinem Kopftuch erkennt man ihn leicht. 1999 war Quilici sogar am geografischen Nordpol.

Bavellapass

Während der Hochsaison ist auf dem Bavella-Pass (1218 m) einiges los. Hier treffen GR20-Wanderer auf Kletterer und Tagesausflügler, die hier einfach mal ein paar Schritte machen möchten. Das Parken ist kostenpflichtig. Unter den schönen, teils vom Wind zerzausten Kiefern kann man gemütlich picknicken.

 

Jährlich am 8. August findet eine Wallfahrt zur Marienstatue „Notre Dame de la Neige“ statt, die auf einem Steinhaufen mit zahlreichen Dankestafeln steht und den Wanderern bei den Gefahren im Gebirge beistehen soll. Wer kann, soll die Fahrt auf den Pass am 8. August meiden, denn es werden ganze Busladungen hochgekarrt…

Col De Bavella
Col De Bavella
Col De Bavella
Col De Bavella

Der Pass ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen entweder zur Nordgruppe mit den bekannten Türmen oder zur Südgruppe mit dem Loch im Felsen (Trou de la Bombe oder Punta Tafunata di i Paliri). Letzteres ist eine für Familien hervorragend geeignete Tour. Bis zum Loch benötigt man etwas mehr als 1 Stunde. Das letzte Stück ist mit leichten Kraxeleien verbunden.

 

Wer es spektakulärer möchte, folgt der alpinen Variante des GR20 durch die Bavella-Türme, die auch als „Dolomiten Korsikas“ bezeichnet werden.

 

Auf dem Bavella-Pass findet man auch den grössten Klettergarten Korsikas. Es existiert ein ganzes Buch allein über dieses Klettergebiet.

 

Wer vom Pass aus auf der D268 nordwärts hinunter fährt, gelangt zu tollen Flussbadestellen. Dieses Gebiet ist hier beschrieben.

Bilder des Col de Bavella

Bavellapass
Col de Bavella
Col de Bavella
Col de Bavella
Bavella
Col de Bavella
An den Anfang scrollen