Überspringen zu Hauptinhalt

Mit dem Kreuzfahrtschiff nach Ajaccio

Kreuzfahrt Ajaccio – Viele Kreuzfahrtschiffe, die das westliche Mittelmeer befahren, steuern auch Korsika an. Sie legen dann in Ajaccio, der Hauptstadt Korsikas an der Westküste der Insel an. Die Stadt hat 65’000 Einwohnern.

 

Nach Ajaccio fahren Kreuzfahrtschiffe der Reedereien AIDA, MSC, Mein Schiff und Costa.

Kreuzfahrt Ajaccio

Der Kreuzfahrthafen Ajaccio

Kreuzfahrt Ajaccio: Der Hafen von Ajaccio liegt an der Westküste von Korsika, im Golf von Ajaccio. Er befindet sich am Quai L’Herminier neben dem Fährterminal im Osten und dem Fischereihafen im Westen, nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Das Kreuzfahrtterminal ist eher klein, aber modern mit einer riesigen Glaswand. Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen nicht weit voneinander entfernt, sodass man Ajaccio vom Hafen aus am besten zu Fuss erkunden kann.

Karte wird geladen, bitte warten...
Kreuzfahrthafen Ajaccio

Ajaccio auf der Insel der Schönheit

Mit seiner atemberaubenden Küstenlandschaft, den unberührten Wäldern und den schneebedeckten Bergen hat Korsika zurecht den Namen „Insel der Schönheit” verdient. Auf den Hügeln der Insel liegen malerische Dörfer und entlang der Küste attraktive Hafenstädte wie Ajaccio, die Hauptstadt von Korsika, des „Département Corse-du-Sud” und zudem Geburtsort von Napoleon Bonaparte, der am 15. August 1769 hier geboren wurde.

Die Geburtsstadt Napoleons erkunden

Ajaccio, seit der Römerzeit bewohnt und die Hauptstadt von Korsika, verfügt über ein altes Viertel und eine Reihe interessanter denkmalgeschützter Gebäude, vor allem in der Altstadt mit ihren gewundenen, engen Gassen. Ein Muss ist die Cathédrale d’Ajaccio aus dem 16. Jahrhundert, in der Napoleon Bonaparte 1771 getauft wurde. Das bemerkenswerteste Kunstwerk der Kathedrale ist das Gemälde La Vierge au Sacré Côur von Eugène Delacroix. Ebenso ist Nôtre Dame de la Miséricorde, die römisch-katholische Kathedrale von Ajaccio, einen Besuch wert. Sie wurde zwischen 1577 und 1593 (Barockstil) erbaut und ist der Heiligen Jungfrau Maria gewidmet. Sehenswert ist auch La Maison Bonaparte, das Geburtshaus von Napoleon Bonaparte in der Rue Saint-Charles, das heute ein Museum mit Portraits, Erinnerungsstücken und Familiendokumenten des Korsikas ist. Eine Galerie, die Napoleon gewidmet ist, befindet sich im Palais Fesch (Musée des Beaux-Arts). Im Zentrum von Ajaccio befindet sich der Place de Gaulle, ein großer Platz mit einer Reiterstatue von Napoleon (1865 von Viollet le-Duc geschaffen). Die Citadelle d’Ajaccio (kann nur von aussen angeschaut werden) stammt aus dem 15. Jahrhundert und liegt neben dem Yachthafen und dem Fischereihafen.

 

» Ausführliche Beschreibung des Stadtrundgangs von Ajaccio

 

Vom Hafenterminal aus gesehen ist man in nur rund 10 Gehminuten am Stadtstrand St. François mit seinem feinen Sand und dem klaren Wasser. Etwa einen Kilometer weiter entfernt ist die Plage Trottel mit etwas grobkörnigeren Sand, aber nicht minder sehenswert.

Kreuzfahrt Ajaccio Korsika
Iles Sanguinaires Mit Tour De La Parata
Kreuzfahrt Ajaccio Korsika
Kreuzfahrt Ajaccio Korsika
AIDA In Ajaccio

Mobilität in Ajaccio

Kreuzfahrt Ajaccio: Ein entscheidender Punkt für alle Kreuzfahrer ist die Mobilität. In Ajaccio stellt diese aber keine Problem dar. Die Stadt kann problemlos zu Fuss erkundet werden. Wer etwas weiter möchte, findet direkt beim Hafen eine Bimmelbahn (Petit Train d’Ajaccio) und auch diverse Busse, welche Touren in Ajaccio und bis zu den Iles Sanguinaires anbieten.

 

Auch der öffentliche Bus fährt bis zu den Sanguinaires-Inseln. Mit diesen erreicht man auch eine ganze Reihe schöner Strände.

 

Taxis sind ebenfalls vorhanden.

Stadtrundfahrt in Ajaccio

Mit der Bimmelbahn (Petit Train d’Ajaccio) erkundet man entwerder die Stadt (kleine Tour für 8 Euro/45 Minuten) oder fährt sogar bis zu den Iles Sanguinaires (grosse Tour für 11 Euro/1 h 40 min).

 

Ein ganz ähnliches Programm bieten die Doppeldeckerbusse von Ajaccio Vision. Ihre Touren kosten 9 und 11 Euro.

 

Beide Anbieter starten ihre Tour an der Place Foch, keine 5 Minuten vom Kreuzfahrt-Terminal entfernt.

Baden bei Ajaccio

Nebst den beiden oben erwähnten Stadtstränden findet man im Golf von Ajaccio viele herrliche Sandstrände. Jene an der Nordküste des Golfs erreicht man gut mit dem öffentlichen Bus (Linie 5).

 

Die meiner Meinung nach schönsten Strände, die mit der Linie 5 erreicht werden können sind:

  • Strand von Moorea
  • Strand von Terre Sacré
  • Strand von Marinella

Wer die Strände an der Südseite des Golfs von Ajaccio erreichen möchte, muss ein Taxi oder einen Mietwagen nehmen.

Strand Von Moorea
Strand Von Ariadne Strand Von Maristella
Strand Von Terre Sacrée

Kreuzfahrt Ajaccio: Sehenswertes ausserhalb von Ajaccio

Natürlich haben alle Reedereien ein breites Angebot an Landausflügen auf dem Programm. Wer aber lieber auf eigene Faust etwas unternehmen möchte, mietet am besten ein Auto oder einen Roller.

 

Auto mieten

Die meisten Autovermieter haben ihre Büros am Flughafen, der aber knapp 7 km vom Hafen entfernt liegt. Man erkundigt sich am besten auf den Webseiten der Autovermieter, ob sie einen Wagen am Hafen vermieten.

 

Roller mieten

Roller und Fahrräder vermietet LSP 2Roues.

Wer einen Roller oder ein Auto gemietet hat, kann Korsika richtig entdecken gehen. Mehrere Routen sind möglich:

 

Golf von Ajaccio und Golf von Valinco

Diese Route führt über Porticcio entlang der Südküste des Golfs von Ajaccio vorbei am Capo di Muro zum Golf von Valinco. Dort besucht man die prähistorische Ausgrabung von Filitosa. Ein Abstecher nach Sartène lohnt sich. Zurück geht es auf der T40. Wer noch Zeit hat, zweigt in Cauro auf die D27 ab und fährt Richtung Bastelica. Auf der D3 geht es durch das Prunelli-Tal wieder nach Ajaccio.

 

Golf von Sagone und Golf von Porto

Landschaftlich gehört der Golf von Porto zum schönsten, was Korsika zu bieten hat. Man fährt auf der D81 über Sagone und Cargèse nach Piana. Danach durchquert man die wunderbare Felslandschaft der Calanche und erreicht Porto. Wer genug Zeit hat, fährt auf der D84 über Evisa auf den Col de Verghio und dann durch das Niolo Richtung Corte. Auf der T20 geht es über den Col de Vizzavona zurück nach Ajaccio.

 

Die Abenteuer-Tour

Grösstenteils abseits der bekannten Wege führt diese Route zu nur wenig bekannten, aber sehr schönen Orten auf Korsika. Achtung: Man fährt auf schmalen und kurvenreichen Strassen! Erst fährt man auf der D81 in den Golf von Sagone. Auf der D101 und der D201 geht es über Casaglione nach Ambiegna und dann auf sehr schmalen D1 nach Vico. Von dort fährt man auf der D23 nach Murzo und dann auf meiner Lieblingsstrasse, der D4, zum verlassenen Dorf Muna. Man folgt der D4 weiter über Rosazia, Salice und Azzana und überquert dann der Cruzzini-Fluss. Hier hat es eine kleine, aber feine Badestelle. Immer noch auf der D4 geht es über den Col de Tartavellu über Vero (Hochseilgarten) ins Gravonatal. Von hier fährt man auf der T20 zurück nach Ajaccio.

Korsika Kreuzfahrt Ajaccio Maison Napoleon Bonaparte
An den Anfang scrollen