Überspringen zu Hauptinhalt

Die Balagne

Sant'Antonino
Sant'Antonino
Punta Spano
Verlassenes Dorf Occi
Notre Dame De La Serra - Calvi
Montemaggiore
Ile-Rousse
Genueserbruecke Forcili
Fango
Quelle Bei Cassano
Calvi
Strand Von Calvi
Calvi
Calvi
Bucht Von Calvi
Belgodère
Balagne Olivenbäume
Karte wird geladen, bitte warten...

Die Balagne ist ein fruchtbares und hügeliges Gebiet zwischen der Küste und dem Bergland und wird auch «Garten Korsikas» genannt. Auf den Hügeln wachsen Oliven, Orangen, Clementinen und Wein, aber auch Kastanien fehlen nicht. Die Erzeugnisse brachten der Region  im Nordwesten von Korsika einst grossen Reichtum. Verstreut in der Landschaft thronen zahlreiche kleine Dörfer auf den Hügelkuppen. Im Hintergrund ragt die grandiose Gebirgslandschaft bis in Höhen von über 2000 Meter.

 

Heute ist die Balagne mit den Städten Calvi, L’Île-Rousse und Algajola eine der beliebtesten Urlaubsregionen Korsikas. Fähren legen hier an und auch ein Flughafen ist vorhanden. Die touristische Infrastruktur lässt keine Wünsche offen.

 

Die Balagne kann man aufgrund seiner Topografie gut in zwei Teile gliedern: Einerseits der östliche Teil mit dem Hauptort L’Île-Rousse und andererseits der Westen mit Calvi als Hauptstadt. Die beiden Gebiete werden von einem Hügelzug getrennt, der sich in etwa vom Montegrossu über das Capu di Bestia, die Bocca di Salvi bis zum Capu d’Occi erstreckt.

Die Regionen der Balagne

Speloncato

L’Île-Rousse ist ein äusserst beliebter Ferienort mit schönen Sandstränden und zahlreichen malerischen Dörfern im Hinterland. Zwischen den einzelnen Dörfern gibt es abwechslungsreiche Wanderwege mit herrlichen Ausblicken auf die Küste. Überall wachsen Olivenbäume. Einer der Höhepunkte ist der hoch auf einem Hügel gelegene Ort Sant’Antonino. Aber auch weitere Dörfer wie Belgodère, Speloncato, Corbara, Aregno oder Feliceto sind sehenswert.

» weiterlesen

Calvi

Die Stadt Calvi mit ihrem langen Sandstrand, der malerischen Zitadelle und dem qurligen Jachthafen ist ein äusserst beliebter Ferienort. Man findet zahlreiche Campingplätze, Hotels und Ferienwohnungen. Aber auch das Hinterland mit den Dörfern Montemaggiore, Lunghignano, Cassano, Zilia und Calenzana ist sehr abwechslungsreich. Im Figarella-Bach kann man wunderbar baden.

» weiterlesen

Galéria - Balagne Déserte

Die Balagne déserte erstreckt sich von Calvi aus Richtung Südwesten bis nach Galéria. Ganz so wüstenhaft, wie der Name vermuten lässt, ist die Region aber nicht. Die Küstenstrasse von Calvi nach Galéria ist äusserst attraktiv. Im Fangotal findet man zahlreiche herrliche Flussbadestellen. Wer im Sommer einen ruhigen Ferienort sucht, ist in Galéria absolut richtig.

» weiterlesen

Karte Balagne

Balagne Karte

Diese Karte ist ein Ausschnitt aus der Karte „world mapping project Korsika“. (c) REISE KNOW-HOW Verlag Peter Rump Gmbh

An den Anfang scrollen