Überspringen zu Hauptinhalt

Die Südküste des Golfs von Valinco

Tour De Campomoro
Tour De Campomoro
Tour De Campomoro
Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
Golf Von Valinco Südküste
Campomoro
Campomoro
Strand Von Laurosu
Karte wird geladen, bitte warten...

Die Südseite des Golfs von Valinco ist nur dünn besiedelt. An der Mündung des Rizzanese liegt ein langer, auch in der Hochsaison nur wenig stark besuchter Sandstrand. Die Strasse führt aussichtsreich bis zum Bade- und Fischerort Campomoro mit seinem schön restaurierten Genueserturm. Ab dort kann man die Küste nur noch zu Fuss erkunden.

Abstecher zu den Stränden westlich von Propriano

Fährt man in Propriano Richtung Hafen und dann Richtung „Les Plages“, so gelangt man, wenn man immer geradeaus dieser Strasse folgt, zu einem Parkplatz beim Hotel Le Lido. Dieses steht direkt am Strand. Die Felsen trennen den Strand von Lido (rechts) vom Strand von Puraja (links).

 

Fährt man diese Strasse wieder 400 m zurück, biegt man scharf rechts ab und folgt der D319. Diese führt hinter dem Strand von Puraja entlang, vorbei am Belambra Club, einem für korsische Verhältnisse grossen Hotelkomplex.

 

Bald darauf erreicht man den langen Strand von Laurosu. An der Strasse gibt es mehrere Parkmöglichkeiten. Der Strand wird durch die Mündung des Rizzanese geteilt. Die südliche Hälfte heisst Strand von Portigliolo. Die D319 führt zurück nach Propriano.

Strand Von Propriano
Strand Von Propriano
Strand Von Propriano
Strand Von Propriano
Strand Von Puraja
Strand Von Laurosu
Strand Von Puraja
Strand Von Laurosu

Küstenstrasse bis nach Campomoro

Ab Propriano fährt man auf der T40 Richtung Ajaccio und biegt gleich nach der Überquerung des Rizzanese-Flusses auf die D121 Richtung Belvédère und Campomoro ab. Diese Strasse führt am Flugplatz von Propriano vorbei (Aérodrome de Propriano-Tavaria). Wagemutige können hier einen Fallschirmsprung aus 4000 m Höhe wagen.

 

Kurz vor Portigliolo liegen rechterhand der Strasse zwei Parkplätze. Von hier aus gelangt man an den Strand von Portigliolo. Ich empfehle den ersten Parkplatz, exakt 1.7 km nach dem Abzweiger zum Flugplatz. Geht man von hier aus an den Strand und folgt diesem in nördlicher Richtung, ist man selbst in der Hochsaison fast allein beim Baden.

In Portigliolo, das am Südende des gleichnamigen Strandes liegt, werden verschiedene Boote vermietet. Von hier aus kann man mit einem 6-PS-Boot (darf ohne Bootsführerschein gefahren werden) nach Campomoro und dann weiter der einsamen Küste entlang schippern.

 

» Bootstour entlang der Südwestküste

 

Nach Portigliolo schraubt sich die schmale Panoramastrasse D121 in die Höhe. Die Ausblicke auf den Golf von Valinco sind fantastisch!

Golf von Valinco Südküste

Man erreicht Belvédère von wo aus man – Nomen est Omen – eine schöne Aussicht geniesst. Hier zweigt die D21 Richtung Sartène ab. Diese Strecke ist für den Rückweg eine interessante Alternative (siehe Sartenais).

 

Die D121 fährt weiter in westlicher Richtung, vorbei an einem Aussichtspunkt. Von hier aus reicht der Blick nahezu über den ganzen Golf von Valinco.

Schliesslich erreicht man Campomoro. Hier parkt man das Auto auf dem grossen Parkplatz am Ortseingang. Die Parkmöglichkeiten im Dorf selbst sind in der Saison schnell belegt. Campomoro ist ein kleiner Bade- und Fischerort mit Charme. Dem feinsandigen Strand vorgelagert ist eine schwimmende Fischzuchtanlage. In Campomoro findet man nebst mehreren Hotels, Restaurants und einem Campingplatz auch eine Tauchschule.

Campomoro
Campomoro
Campomoro
Campomoro
Campomoro

Auf der Punta di Campomoro steht ein trutziger Genueserturm, der besichtigt werden kann. Der viertelstündige Aufstieg lohnt sich allein der herrlichen Aussicht wegen!

 

Der Genueserturm wird eingefasst von einer mächtigen, sternförmigen Mauer mit Wehrgang.

Der Eintritt kostet 2.50 €.

Geöffnet ist der Turm vom 7. April bis am 4. Oktober. Vom 18. Juni bis 16. September von 9 – 13 Uhr und von 16 – 20 Uhr. Davor und danach von 10 – 18 Uhr. Einlass bis 15 Minuten vor Schliessung.

Tour De Campomoro
Tour De Campomoro
Tour De Campomoro
Tour De Campomoro
Tour De Campomoro
Tour De Campomoro
Tour De Campomoro
Tour De Campomoro
Tour De Campomoro

Unterhalb der Festungsanlage liegt eine schöne Landzunge, die zum Naturschutzgebiet erklärt worden ist. Der Spaziergang von Turm hinunter lohnt sich auf alle Fälle. Hier findet man wunderschöne Tafonifelsen. Für Kinder ist es ein richtiges Kletterparadies.

 

Ein Wanderweg führt von hier bis nach Tizzano. Dieser Küstenabschnitt ist nur zu Fuss oder per Boot erreichbar. Wer weniger weit wandern möchte, umrundet einfach nur die Punta di Campomoro, oder aber man wandert bis zum Strand von Agulia und wieder zurück.

Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
Punta Di Campomoro
An den Anfang scrollen