Überspringen zu Hauptinhalt

1. Ruhetag

Das Frühstücksbuffet im Hotel Santa Teresa war ebenfalls die 15 € pro Person Wert, sie hatten eine riesige Auswahl an Produkten unter anderem auch einige korsische Produkte wie Honig, Schafskäse und diverse Wurst- und Schinkensorten.

 

Auf der überdachten Frühstücksterrasse kamen immer wieder Möwen vorbei und kamen recht dicht an die Gäste heran. Sie hofften wohl auf etwas Abwechslung in Ihrem Speiseplan. Mir war bis dahin gar nicht bewusst, wie groß diese Tiere sind.

Ruhetag In Bonifacio
Ruhetag In Bonifacio
Ruhetag In Bonifacio
Ruhetag In Bonifacio

Nachdem wir nun 6 Tage am Stück geradelt sind, haben wir uns entschlossen, hier einen Ruhetag in Bonifacio einzulegen. Da Elke bereits vor Jahren eine Bootsfahrt in Bonifacio unternommen hatte, trennten sich unsere Wege für heute und jeder erkundete für sich selbst die Stadt.

 

Die Bootstour Grottes et Falaises kostete 17,50 € und war sehr lohnend. Das Wetter war zwar immer noch recht windig und teilweise sehr bewölkt, die Fahrt war jedoch trotzdem sehr schön. Zuerst ging es in eine schöne Grotte, danach noch durch eine Bucht um dann als Highlight an den Kreidefelsen, an dem die Häuser ganz dicht herangebaut sind. Die Fahrt dauerte ca. eine Stunde, als Alternative hätte es auch eine Fahrt in einem Boot mit durchsichtigem Boden gegeben, um die Unterwasserwelt noch bestaunen zu können.

Ruhetag In Bonifacio
Ruhetag In Bonifacio
Ruhetag In Bonifacio

Danach suchte ich mir ein schönes Lokal und habe mir einen korsischen Burger gegönnt, der war wirklich super lecker mit korsischem Käse, einem Spiegelei auf dem Rindfleisch und einer ordentlichen Portion Pommes. Dazu ein dunkles Pietra.

 

Nach einem ausgiebigen Stadtbummel und Besichtigung der alten Gemäuer zog ich mich ins Hotel zurück, nutzte das freie WLAN, sendete Urlaubsgrüße nach Hause und machte mir Notizen für mein Tagebuch.

 

Abendessen waren wir in einem der vielen Restaurants der Stadt mit Menü für 24 € mit Sanglier (Wildschwein). Als die Rechnung kam, hatten sie uns nur ein Menü, statt zwei berechnet. Wir waren ehrlich und haben dies angemerkt, als Dankeschön kam noch ein leckerer Myrte-Likör auf Eis.

An den Anfang scrollen