Überspringen zu Hauptinhalt

14. Etappe GR20 von der Refuge Matalza zur Refuge d´Asinao

Eckwerte 14. Etappe GR20

Laufzeiten ab Refuge Matalza: Nord – Süd ca. 4h15 / Süd – Nord: ca. 4h00

Höchster Punkt: 2025 m, tiefster Punkt: 1416 m

Höhenmeter Bergan: 650 m, Höhenmeter Bergab: 545 m

Karte wird geladen, bitte warten...

Wegverlauf der 14. Etappe des GR20

Zunächst geht es auf einem breiten Weg von der Refuge de Matalza oder der Bergerie de Croce los. Danach steigt es über einen Bergrücken bis zur Bocca Stazzunara (2025 m). Von hier gibt es die Möglichkeit den Monte Incudine zu besteigen (2134 m). Bei der alten Streckenführung ging der GR 20 noch direkt über ihn. Jetzt, bei der kurzen Etappe, kann der Abstecher zum Monte Incudine (ca. 30 – 40 min) gut in die Etappe eingebaut werden. Am Gipfel steht ein Gipfelkreuz auf einem Betonsockel, der den südlichsten 2000-er Korsikas markiert. Von hier hat man bei gutem Wetter eine wirklich tolle Aussicht. Entweder auf das, was man die letzten Tage schon gelaufen ist, oder das, was in den kommenden Tagen noch bevorsteht. Aber gerade auch der Blick aufs Bavella-Massiv mit seinen Türmen ist einzigartig.

Der Abstieg von der Bocca Stazzunara zur Refuge Asinao ist nicht ohne! Es geht steil runter und einige rutschige Granitplatten müssen gequert werden. Bei Nässe eine richtige Herausforderung. Auch wenn man im Norden den GR 20 gestartet hat, merkt man gerade hier seine verschlissenen Gelenke. Wer das Etappenziel früh erreicht, dem empfehle ich vielleicht noch mal runter bis zum Fluss Asinao zu laufen und sich dort zu erfrischen.

Varianten

  • Es besteht die Möglichkeit über den Monte Incudine weiter Richtung Nordosten zur Punta di Tintennaja (2018 m) zu laufen und dann zur Bocca Asinao abzusteigen. Und von dort das Etappenziel Asinao anzusteuern. Weg ist nur mit gutem Orientierungssinn und der IGN 1:25000er Karte zu empfehlen.
  • Abstieg über die Bergerie de Chiralbella oder über das Codi-Tal (Bademöglichkeiten) Bucchinera nach Quenza. Unterkünfte und Lebensmittel.

Refuge/Unterkunft

Bei dieser Etappe erreicht man von Norden aus in folgender Reihenfolge die Übernachtungsmöglichkeiten:

  • Bergerie Bassetta: ca. 60 Plätze davon Schlafsaal 12€ | HP 37,50 und Holzchalets bis 8 Plätze 17 € HP 42,50 € Biwak-Möglichkeiten 6 €, Essen, Lebensmittel Tel 0033 495257420 / Mobil 0033 627259533
  • Refuge Matalza: Diese soll in Zukunft zur offiziellen Refuge mit 39 Plätzen ausgebaut werden. Zurzeit privat betriebene Unterkunft ca. 30 Plätze und Zelte, Biwak-Möglichkeiten, Essen, Lebensmittel Tel 0033 689309043 oder 0033 988774797
  • Bergerie Croce: 30 Plätze, Biwak-Möglichkeiten, Essen, Lebensmittel Tel: 0033 67496059 ÜN 10 €, HP 35 €, Biwak 6 €
An den Anfang scrollen