Überspringen zu Hauptinhalt

Strände des Nebbio und der Désert des Agriates

Die Strände im Nebbio sind sehr familienfreundlich. Der Strand von St-Florent, La Roya, erstreckt sich vom Jachthafen um die ganze Bucht. Dahinter liegen auch Campingplätze und Hotels. Am Strand werden verschiedenste Wassersportgeräte vermietet.

 

Der Saleccia-Strand gehört zu den schönsten Stränden von Korsika. Er und sein Nachbarstrand, der Strand von Loto, sind nur per Boot, per Allradwagen oder zu Fuss zu erreichen.

Strand von Saleccia
Strand von La Roya
Strand von Loto

Strand von Ospedale

Langgezogener, schmaler Kiesstrand direkt unterhalb der D81. Parkmöglichkeiten direkt an der Strasse von St-Florent Richtung Patrimonio. An dieser Strasse liegen zahlreiche Hotels und auch der Camping d’Olzo.

Strand von Ospedale
Strand von Ospedale
Strand von Ospedale
Strand von Ospedale
Strand von Ospedale

Strand von La Roya, St-Florent

Toller feinsandiger Sandstrand. Sehr familienfreundlich, da nur sehr flach abfallend. Schöner Blick auf St-Florent und die Berge des Cap Corse. Mehrere Strandbars und Restaurants vorhanden. Auch Vermieter von Wassersportgeräten jeglicher Art sind zu finden. An diesem Strand liegen der Camping Acqua Dolce, der Camping U Pezzo und der Camping Kalliste.

 

Anfahrt: Von St-Florent auf der D81 Richtung Calvi. Im Kreisverkehr die erste Ausfahrt, über die Brücke und gleich danach rechts abbiegen. Gute Parkmöglichkeiten. In der Hochsaison sehr gut besucht, dann morgens kommen, um schnell einen Parkplatz zu finden.

Strand von La Roya
Strand von La Roya
Strand von La Roya

Strand von Loto

Der Strand von Loto ist von St-Florent aus per Ausflugsboot erreichbar. In der Saison zahlreiche Verbindungen. Sehr schöner, feinsandiger Strand mit glasklarem Wasser. Dahinter liegt eine Lagune. Es besteht die Möglichkeit, der Küste entlang weiter zum Strand von Saleccia (siehe unten) zu wandern (40 min). In der Saison kann der Strand von Saleccia auch mit einer Kutsche erreicht werden. Wer gerne wandert, kann den Weg vom Strand von La Roya bis zum Loto-Strand zu Fuss zurücklegen. Hierfür rechnet man hin und zurück mit 6 – 7 Stunden. Es gibt kaum Schatten, daher diese Wanderung nicht im Sommer in Angriff nehmen.

 

Ein Restaurant ist vorhanden. Es liegt allerdings etwas versteckt am Anfang des Wanderwegs zum Strand von Saleccia.

Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto
Strand von Loto

Wanderweg vom Strand von Loto zum Strand von Saleccia

Ein Wanderweg entlang der Küste verbindet die beiden Strände. Er ist Teil des Zöllnerpfades, der von St-Florent um die gesamte Désert des Agriates herum bis zum Strand von Osticconi führt. Zwischen diesen beiden Stränden findet man schöne Schnorchelstellen. Um von einem Strand zum anderen zu wandern, benötigt man 40 Minuten.

Wanderweg Loto Saleccia
Wanderweg Loto Saleccia
Wanderweg Loto Saleccia
Wanderweg Loto Saleccia
Wanderweg Loto Saleccia
Wanderweg Loto Saleccia
Wanderweg Loto Saleccia
Wanderweg Loto Saleccia
Wanderweg Loto Saleccia

Strand von Saleccia

Der Strand von Saleccia zählt zu den schönsten Stränden von Korsika. Er ist feinsandig und das Wasser glasklar. Per Boot fährt man von St-Florent zum Strand von Loto, von dort zu Fuss (40 min) oder per Kutsche weiter hierher. Mit einem Offroader ist der Strand auch auf dem Landweg zu erreichen. Sehr holprige Naturstrasse von Casta (Désert des Agriates) aus. Mehrere Anbieter vor Ort verfügbar. Für normale PWs ist die Strasse kaum passierbar! Hinter dem Strand von Saleccia liegt der Camping U Paradisu.

 

Mein Tipp: In St-Florent ein 6-PS-Boot mieten (das kann man ohne Führerschein) und dann auf eigene Faust entlang der Küste der Désert des Agriates zum Loto-Strand und dann weiter zum Strand von Saleccia tuckern. Eine wunderbare Tagestour!

 

Und noch ein Tipp: Auf dem Landweg erreicht man den Strand von Saleccia und auch den Strand von Loto mit einem 4×4. Dies bietet beispielsweise All Road Emotions an.

Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia
Strand von Saleccia

Strände der Désert des Agriates aus der Luft sehen

Die wunderschönen Strände der Désert des Agriates sind auch aus der Luft sehr sehenswert. Hierfür kann man einen Rundflug in einem Tragschrauber oder in einem Ultraleichtflugzeug buchen.

 

» Rundflug ab Saint-Florent in einem Tragschrauber

» Rundflug ab Bastia in einem Ultraleichtflugzeug

Tragschrauber Rundflug Saint Florent

Strand von Trave

Der Strand von Trave ist deutlich weniger bekannt als der Strand von Saleccia. Er ist deutlich kleiner, sein Sand aber genauso fein und weiss. Diesen Strand erreicht man nicht mit einem Touristenboot. Die Strasse, welche von der Bocca di Vezzu hierherführt, ist in einem viel schlechteren Zustand und wirklich nur mit einem guten Offroad-Fahrzeug erreichbar. Wer kein solches hat, kann die Tour mit All-Road-Emotions buchen.

 

Hier beschreibe ich den schönen und abenteuerlichen Tagesausflug zum Strand von Trave und zum Strand von Ghignu, der westlich davon liegt.

Plage de Trave
Plage de Trave
Plage de Trave
Plage de Trave
Plage de Trave
Plage de Trave
Plage de Trave
Plage de Trave
Plage de Trave
Plage de Trave
Strand von Trave
Strand von Trave
Strand von Trave
Strand von Trave
Strand von Trave
Strand von Trave
Strand von Trave

Strand von Ghignu

Der Strand von Ghignu liegt westlich des Strands von Trave. Er ist etwas länger als jener. Zum Strand von Ghignu führt eine 12 km lange Offroad-Piste, die in einem schlechten Zustand ist. Um diese zu befahren, benötigt man ein geeignetes Fahrzeug mit viel Bodenfreiheit.

 

Der Sand am Strand von Ghignu ist weiss und fein, das Wasser glasklar. In den letzten Jahren lag etwas Seegras am Strand herum. Ein kurzer Wanderweg führt in rund 20 Minuten entlang der Küste oder über den Dünenartigen Hügel zum Strand von Trave (siehe oben). Ein weitere Weg führt in 40 Minuten Richtung Westen zur Bucht von Malfacu.

 

Wer diese Region entdecken möchte, kann eine abenteuerliche Tagestour mit All-Road-Emotions buchen.

Strand von Ghignu
Strand von Ghignu
Strand von Ghignu
Strand von Ghignu
Strand von Ghignu
Strand von Ghignu
Strand von Ghignu
An den Anfang scrollen