Überspringen zu Hauptinhalt

Camping Tuani

Camping Tuani

Der zur Hochsaison offenbar ja immer voll belegte Camping Tuani präsentierte sich uns Ende August/Anfang September bereits schon ziemlich leer. Diese Erfahrung haben wir bereits schon mit anderen inselinneren Campingplätzen gemacht. Die Nachsaison beginnt hier offenbar früher als an den küstennahen Plätzen. Wir konnten zwischen vielen schönen Standplätzen im Wald und direkt am Fluss Restonica wählen.

 

Der Nachteil an der Nachsaison war dann, dass bereits ein Teil der Duschen geschlossen wurden. Man konnte nur im Restaurant-nahen Sanitärblock duschen, campt man am anderen Ende des Platzes, war erstmal ein längerer. Fussmarsch nötig. Die Toiletten/Waschbecken beim zweiten (hinteren) Sanitärhaus waren aber noch offen. Positiv hier bei den Sanitäranlagen war, dass sowohl Seife bei den Waschbecken als auch das Toilettenpapier zur Verfügung stand.

 

Das Restaurant war zu dieser Zeit ebenfalls schon geschlossen. Baguettes konnte man in der Früh aber dennoch noch kaufen.

 

Ansonsten war der Platz auch zu dieser Zeit noch wunderschön, das Flusswasser war auch noch warm genug zum Baden.

 

Bewertung von Matthias Ringhoff

Camping Tuani
Sanitärgebäude
Camping Tuani
Rezeption
Spielplatz
Camping Tuani
Restonica
Restaurant
Sanitäranlage
Sanitäranlage
Camping Tuani
Spielplatz
Rezeption

Hier gleich auch ein Warnhinweis zum Camping Tuani welcher weiter oben im Restonica-Tal liegt: Man sollte sich überlegen, ob man dort mit einem Wohnwagen hinfahren möchte, wir haben einige auf dem Weg dorthin ganz schön schwitzen sehen!

 

Hinweis von Armin Seifahrt

Ein absolut traumhafter Platz oberhalb von Corte. Pure Natur. Flussbaden. Bitte nicht von den 2 Sternen abschrecken lassen, sondern selber erleben. Das Restaurant macht sensationelle Pizza & Pasta (die Beste im ganzen Urlaub).
Allerdings ist die Zufahrt durchaus herausfordernd mit knapp 5km geschlängelter Bergstrasse (auf halben Weg zur Lac de Melo-Wanderung). Mit einem Bulli ging das recht gut; je größer euer WoMo oder Gespann, umso herausfordernder

Achtung: kein Handyempfang oder WLAN!

Zur Wanderung zum Lac de Melo empfehlen sich Stöcke und sehr festes Schuhwerk sowie ein frühzeitiger Start, da es sehr voll werden kann dort oben.

 

Kommentar von Dennis Schuelke

Wir waren vom 16. – 18.08. auf dem Camping Tuani, also zur absoluten Hochsaison Der Platz ist wunderschön und schattig, hohe Kiefern, Felsen, Badegumpen in der Restonica. Wir kommen seit Jahren immer wieder gerne hierher. Zum Campingplatz gehört ein nettes Restaurant. Ich finde die Sanitäranlagen in Ordnung, wenn sie auch zur Hauptsaison nur knapp ausreichen (Duschschlangen). Die Sauberkeit war o.k. Der Platz ist für Kleinkinder nicht geeignet (naturbelassen, durch die vielen Steine und Felsen Verletzungsrisiko, keine Beleuchtung).

 

Bewertung von Heidi Beber

Der Camping Tuani liegt im wunderschönen Restonicatal direkt am Fluss. Die Stellplätze liegen unter mächtigen Kiefern, sind sehr schattig und einige stehen nur unweit des Wassers. Die sanitären Anlagen sind in Ordnung. Sehr schön ist es, auf der Terrasse des Restaurants zu frühstücken und dabei dem Rauschen der Restonica zuzuhören.

 

Der Campingplatz ist bei Wanderern und Kletterern sehr beliebt, befinden sich doch in der Nähe gleich mehrere Klettergärten und zuhinterst im Restonicatal gehört die Wanderung zu den Seen Melo und Capitello zu den Highlights jeder Korsika-Reise.

 

Bewertung von Martin Lendi

Zweifelsohne ist der Camping Tuani sehr idyllisch gelegen, direkt am Fluss, mitten in der Natur. Die Stellplätze sind grösstenteils zwischen dicken, hohen Steinen gelegen, was für Zelte nett ist. Wir Erwachsenen schlafen aber im Bulli, die Kinder im Zelt. Da die Plätze, die für Bullis, Wohnmobile etc. geeignet waren, leider schon alle belegt waren, mussten wir sozusagen auf der Strasse schlafen. So richtig an den Rand fahren konnte man wegen der Steine nicht. Das war doch etwas unruhig mit den vielen Leuten, die ständig am Auto vorbeikamen. Der Platz war eigentlich schon überfüllt. Vor allem die Sanitäranlagen hielten dem Andrang nicht stand und waren wirklich eklig versifft. Wir hatten so ein bisschen den Eindruck, dass die Betreiber mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel Geld machen wollten. Uns hat an diesem Platz leider nur die Lage gut gefallen, sonst gar nichts.

 

Bewertung von Michaela Lauer

An den Anfang scrollen
WordPress PopUp Plugin