Überspringen zu Hauptinhalt

Achtung: Zustieg leider nicht mehr möglich!

 

Der Macini im Fium’Orbo ist bekannt als Canyoning-Tour. Im untersten Teil allerdings kann man auch gut baden und die Becken dort sind grösstenteils unbekannt.

Macini
Macini
Macini

Anfahrt

Von Ghisonaccia aus fährt man auf der T10 Richtung Bonifacio und biegt nach rund 1.5 Kilometern in Migliacciaru nach rechts auf die D244 ab. Nach weiteren 2.5 Kilometern biegt man beim Kreisverkehr auf die D145 nach Pietrapola ab. Einen Kilometer nach dem Thermal-Badeort biegt man scharf nach Links auf die D445 nach San-Gavino-de-Fiumorbo ab. Im Ort fährt man weiter auf der D445 Richtung Ania. Nach der Ortsdurchfahrt biegt man leicht nach rechts ab, bleibt so auf der D445 und fährt so nicht nach Ania (diese Strasse ist für den Rückweg sehr empfehlenswert, da man bei der Brücke im Abatesco ein Bad nehmen kann. Nach etwas über 2 Kilometern fährt man an einer Gite d’Etape vorbei und gleich danach an einem Sportplatz und einem Pistolenschiessplatz. Die Strasse endet an einem grossen Wendeplatz. Hier parkt man das Auto.

Fussweg zu den Gumpen des Macini

Man geht an den Grundmauern einer Ruine vorbei und kommt gleich zur Brücke über den Macini. Hier geht man im Flussbett aufwärts und erreicht nach rund 10 Minuten ein tiefes, dunkles Becken mit einem hohen Wasserfall auf der hinteren Seite.

Macini
Macini
Macini
An den Anfang scrollen