Überspringen zu Hauptinhalt
Vecchio

Vecchio

Der Vecchio ist ein sehr wasserreicher Fluss, welcher zahlreiche grosse und tiefe Badebecken bildet. Einige Stellen sind leicht erreichbar und daher trifft man dort auch auf viele Leute. Wer sich die Mühe nimmt, dem Flusslauf zu folgen, findet wunderschöne Becken, die man komplett für sich alleine hat.

 

Die Flusswanderung durch den Vecchio von Canaglia bis zum Viadukt von Gustave Eiffel gehört zu meinen Lieblingstouren. Sie ist allerdings lang (6 h im Fluss!) und erfordert 2 Fahrzeuge.

 

Geführte Touren im Vecchio

» Geführte Flusswanderung für Familien mit Kindern ab 6 Jahren mit Canyon Corse buchen

» Geführte Flusswanderung für Familien mit Jugendlichen ab 12 Jahren mit Canyon Corse buchen

Vecchio
Vecchio
Vecchio
Vecchio
Vecchio
Vecchio
Vecchio

Anfahrt

Von Corte aus fährt man auf der T20 Richtung Ajaccio. Knapp 5 Kilometer nach Venaco überspannen gleich drei Brücken den Vecchio: Die bekannte Eisenbahnbrücke von Gustave Eiffel, sowie die alte und die neue Strassenbrücke. Kurz vor der grossen Brücke gelangt man auf der linken Seite auf die alte Strasse und fährt auf dieser unter der neuen Brücke durch. Man überquert den Vecchio auf der alten Brücke und parkt das Auto auf einem der Parkplätze beim zweiten Brückenpfeiler der grossen Brücke. Sollte man den ersten Abzweiger auf die alte Strasse verpasst haben, ist das nicht schlimm. Man überquert die grosse Strassenbrücke, geniesst den Ausblick auf die Pont d’Eiffel und biegt nachher nach links auf die alte Strasse ab, die hier wieder mündet.

Fussweg zu den Badestellen im Vecchio

Der Weg zum Fluss führt rechts des Brückenpfeilers erst auf einer Treppe und anschliessend auf einem Weg hinunter. Hat man den Fluss erreicht, folgt man ihm aufwärts. Der Vecchio führt auch im Sommer viel Wasser und man findet zahlreiche Badebecken, sowohl flussab- als auch flussaufwärts. Wer Ruhe sucht, folgt dem Vecchio aufwärts.

Flusswanderung im Vecchio

Wer den Vecchio mit seinen fantastischen Badebecken und langen Schwimmstrecken entdecken möchte, folgt dem Flusslauf von Canaglia bis zum Eiffel-Viadukt. Das erste Auto stellt man dort ab. Mit dem zweiten Fahrzeug folgt man der T20 Richtung Ajaccio. 5 km nach Vivario biegt man auf die D23 nach Canaglia ab und erreicht den Ort nach weiteren 4 km. Das Parken ist etwas schwierig.

 

Am hinteren Ortsausgang führt scharf rechts ein Forstweg in rund 10 Minuten hinunter zum Vecchio.

Vecchio
Vecchio
Vecchio
Vecchio
Vecchio
An den Anfang scrollen